Bei einem Turnier müssen vier Hunde einer Mannschaft den Staffellauf gegen eine andere Mannschaft mit vier Hunden gleichzeitig auf zwei parallel aufgestellten Parcouren laufen.


Die vier Hunde, die den Parcours am schnellsten und natürlich fehlerfrei beendet haben, haben diesen Lauf gewonnen.
Wie viele Läufe an einem Turniertag stattfinden, hängt von der Anzahl der gemeldeten Mannschaften ab und infolge ob ein Speedtrial oder ein Round Robin gelaufen wird.


Jeder einzelne Hund der Mannschaft muss die vier hintereinander aufgestellte Hürden überspringen, den Ball aus der Flyballbox fangen und mit diesem wieder über die Hürden zum Start/Ziel zurücklaufen.
Dort begegnet ihm bereits der nächste Hund aus seiner Mannschaft.
Das wiederholt sich so lange, bis alle vier Hunde den Parcours fehlerfrei hinter sich gelassen haben.


Sollte einem Hund ein Fehler unterlaufen, so muss dieser den Parcours wiederholen.
Fehler sind z.B.:
- der Hund bringt den Ball nicht mit durch das Ziel
- der Hund lässt eine oder mehrere Hürden aus
- der Hund verlässt seine Laufstrecke und stört die gegnerische Mannschaft
- der Boxenloader hilft dem Hund
- der Hundeführer läuft mit bis über die Startmarkierung
- Wechselfehler, der folgende Hund wechselt zu früh über Start-/Ziellinie bevor der andere Hund raus gelaufen ist
- Der Hund holt sich den Ball ohne die Box zu betätigen

Die Turniere werden heutzutage großteils auch mit einer sehr genauen Zeitmessungs- und Signalanlage ( auch genannt EJS ) gemessen, da gerade bei den Spitzenmannschaften teilweise die Hunde im 100stel oder sogar 1000stel Bereich den Wechsel auf der Start-/Ziellinie vollführen.

Bild des Monats

EFC 2019 

Sascha mit seiner neuen "Frisur" :D

COMING UP: 

 

11. Pink Paws Flyball Turnier

01.-02.Juni 2019 :D